doppelseitig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungdop-pel-sei-tig
Wortzerlegungdoppel--seitig
Wortbildung mit ›doppelseitig‹ als Erstglied: ↗Doppelseitigkeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
zwei Seiten (4), eine Doppelseite umfassend
2.
die rechte und die linke (Körper)seite betreffend, beidseitig

Typische Verbindungen zu ›doppelseitig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abbildung Anzeige Artikel Bilder Blatt Diskette Farbanzeige Farbfoto Foto Fotografie Illustration Interview Klebeband Kopieren Lungenentzündung Zeichnung Zeitungsanzeige bedruckt bemalt beschrieben bespielt bestückt farbig großformatig meist vierfarbig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›doppelseitig‹.

Verwendungsbeispiele für ›doppelseitig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei jedem der meist doppelseitigen Fotos ist ein Text auf ungewöhnliche Weise in das Bild montiert.
Süddeutsche Zeitung, 27.09.2002
So realitätsnah hat das die Bahn mit ihren doppelseitigen Anzeigen aber nicht gemeint.
Die Welt, 23.11.2000
Von den 39 doppelseitig beschriebenen Blättern sind 4 ohne Zeichen.
o. A.: Lexikon der Kunst - C. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 20721
Seine doppelseitige Position ist in gewissem Sinne der Stellung Kants vergleichbar.
Ramsey, I. T.: Browne. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 8193
Wie der Name besagt, wird das ganze Bein eingewickelt, meist doppelseitig.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 208
Zitationshilfe
„doppelseitig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/doppelseitig>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doppelseite
Doppelsehen
Doppelschritt
Doppelschnitte
doppelschneidig
Doppelseitigkeit
Doppelsieg
Doppelsinn
doppelsinnig
Doppelsinnigkeit