Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

doppelspurig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dop-pel-spu-rig
Wortzerlegung doppel- Spur -ig
Wortbildung  mit ›doppelspurig‹ als Erstglied: Doppelspurigkeit

Typische Verbindungen zu ›doppelspurig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›doppelspurig‹.

Verwendungsbeispiele für ›doppelspurig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß er doppelspurig fahren kann, läßt sich an seinem Lebensweg ablesen. [Die Zeit, 28.04.1967, Nr. 17]
Er verwies darauf, dass die Teststrecke in Schanghai inzwischen doppelspurig genutzt werde. [Süddeutsche Zeitung, 04.05.2004]
Im Falle eines Fehlschlags einer doppelspurigen Tätigkeit liegt aber bei dem Institutsdirektor allein erhebliche Verantwortung. [Die Zeit, 20.12.1968, Nr. 51]
Ohne Rotschaltung wäre dies tagsüber bei doppelspurigem, dichten Gegenverkehr, wenn überhaupt, nur mit riskanten Manövern möglich. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.1997]
Hammer fährt nun immer doppelspurig – das Doppelleben des Spions ist ihm zur zweiten Natur geworden. [Süddeutsche Zeitung, 09.12.1996]
Zitationshilfe
„doppelspurig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/doppelspurig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
doppelsinnig
doppelseitig
doppelschneidig
doppelschläfrig
doppelschläfig
doppelstock-
doppelstöckig
doppelt
doppelt gemoppelt
doppeltgemoppelt