Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

drübersteigen

GrammatikVerb
Worttrennungdrü-ber-stei-gen
Wortzerlegungdrüber-steigen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, verhüllend, abwertend mit einer Frau geschlechtlich verkehren

Verwendungsbeispiele für ›drübersteigen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich wollte dann über die Statue drübersteigen und ins Haus gucken.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.1996
Kinder mussten drübersteigen über die grünen Häufchen, wenn sie an die Apfel-Orangen-Riegel heran wollten, an die Mintkissen oder die Joghurtflaschen.
Süddeutsche Zeitung, 05.11.2001
Schulli, so nennen sie ihn, ist einer von denen, die über den leblosen Bulette drübersteigen müssen, um den Schützen festzunehmen.
Der Tagesspiegel, 17.04.2004
Zitationshilfe
„drübersteigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dr%C3%BCbersteigen>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drüberhalten
drüber-
drüber
drüben
Drostei
drübig
Druck
Druck-Erzeugnis
Druckabfall
Druckangst