drückebergerisch

Worttrennungdrü-cke-ber-ge-risch
WortzerlegungDrückeberger-isch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend in der Art eines Drückebergers, einen Drückeberger kennzeichnend

Verwendungsbeispiele für ›drückebergerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf jeden Fall müssen wir heraus aus der drückebergerischen Abstinenz.
Die Zeit, 31.08.1990, Nr. 36
Wir wussten doch schon vor Gerhard Schröder, dass alle Lehrer faule Säcke sind und drückebergerische Arbeitslose unseren Freizeitpark Deutschland ruinieren.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.2001
Die tote Hose wäre dann zwar eliminiert, doch klänge ein so anstoßloser Satz sonderbar drückebergerisch, ja mangels fehlenden Absturzes am Schluß geradezu orgasmuslos.
Die Zeit, 20.08.1993, Nr. 34
Zitationshilfe
„drückebergerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dr%C3%BCckebergerisch>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drückebergerei
Drückeberger
Druckdüse
Druckbuchstabe
Druckbogen
Druckeinschränkung
druckempfindlich
Druckempfindlichkeit
Druckempfindung
drucken