Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

drüsig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung drü-sig
Wortzerlegung Drüse -ig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

von der Art einer Drüse

Typische Verbindungen zu ›drüsig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›drüsig‹.

Verwendungsbeispiele für ›drüsig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die drüsigen Strukturen auf dem oberen Pol seiner rechten und linken Niere waren zu über neunzig Prozent zerstört. [Die Zeit, 16.10.1992, Nr. 43]
Auf dem Weg zu den Wiesen präsentiert sich das Begleitgrün entlang der Dorfstraße auf einmal als Drüsiges Springkraut. [Süddeutsche Zeitung, 20.08.1999]
Bei dieser Umstimmung spielen die äußeren Einflüsse während des Lebens und innere Stoffwechselstörungen vielleicht drüsiger Art eine Rolle. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 898]
Neuansiedler sind etwa die Türkentaube, der Waschbär und das Drüsige Springkraut. [Süddeutsche Zeitung, 22.09.1998]
Diese Anfälle werden zuweilen ausgelöst von den vorhandenen drüsigen Wucherungen des Nasenrachenraumes, namentlich der Rachenmandel. [Schmid-Monnard, Carl u. Schmidt, Rudolf: Schulgesundheitspflege, Leipzig: Voigtländer 1902, S. 145]
Zitationshilfe
„drüsig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dr%C3%BCsig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drüsenkrank
drüsenartig
drücken
drückebergerisch
drübig
dschihadistisch
dto.
du
du lieber Gott!
du liebes Lieschen!