drüsig

Worttrennungdrü-sig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von der Art einer Drüse

Typische Verbindungen zu ›drüsig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›drüsig‹.

Verwendungsbeispiele für ›drüsig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die drüsigen Strukturen auf dem oberen Pol seiner rechten und linken Niere waren zu über neunzig Prozent zerstört.
Die Zeit, 16.10.1992, Nr. 43
Auf dem Weg zu den Wiesen präsentiert sich das Begleitgrün entlang der Dorfstraße auf einmal als Drüsiges Springkraut.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.1999
Bei dieser Umstimmung spielen die äußeren Einflüsse während des Lebens und innere Stoffwechselstörungen vielleicht drüsiger Art eine Rolle.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 898
Diese Anfälle werden zuweilen ausgelöst von den vorhandenen drüsigen Wucherungen des Nasenrachenraumes, namentlich der Rachenmandel.
Schmid-Monnard, Carl u. Schmidt, Rudolf: Schulgesundheitspflege, Leipzig: Voigtländer 1902, S. 145
Zu den Verdauungsorganen gehören Mundhöhle, Speiseröhre, Magen, Darm und als drüsige Organe die Speicheldrüsen, die Leber und die Bauchspeicheldrüse.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 36
Zitationshilfe
„drüsig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dr%C3%BCsig>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Drüsenverhärtung
Drüsensekret
Drüsenschwellung
Drüsenkrebs
Drüsenkrankheit
dry
Dryade
dryadisch
Dryas
Dryfarming