Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dramaturgisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dra-ma-tur-gisch
Wortzerlegung Dramaturgie -isch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
die Dramaturgie betreffend
2.
die Kunst der Gestaltung eines Stücks, einer Szene betreffend
3.
die Dramaturgie betreffend

Typische Verbindungen zu ›dramaturgisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dramaturgisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›dramaturgisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht möchten Sie aber auch später einmal den gleichen Film mit anderen dramaturgischen Mitteln noch einmal erzählen. [C't, 2001, Nr. 5]
Zunächst einmal ist der Film dramaturgisch risikoreich in zwei Teile gespalten. [konkret, 1987]
Der Film ist für mich dramaturgisch komponiert wie schlechte klassische Musik. [konkret, 1980]
Dramaturgisch gesehen kann nichts schief gehen, das Ergebnis steht von vornherein fest. [Die Zeit, 19.08.2013, Nr. 34]
Auch normenregulierte und dramaturgische Handlungen sind einer rationalen Deutung zugänglich. [Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 146]
Zitationshilfe
„dramaturgisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dramaturgisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dramatisieren
dramatisch
drall
drakonisch
drainieren
dran
dran glauben müssen
dran-
dranbleiben
drangeben