dranhalten

GrammatikVerb · reflexiv
Worttrennungdran-hal-ten (computergeneriert)
Wortzerlegungdran-halten
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich sich beeilen
Beispiel:
wenn Sie sich nicht dranhalten, werden Sie nicht zur Zeit fertig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feuerzeug da halten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dranhalten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn Sie ankündigen, sich um etwas zu kümmern, dann halten Sie sich dran.
Die Zeit, 30.12.2013, Nr. 49
Da hält man sich nicht sklavisch dran, das holt man nur im schlimmsten Fall heraus.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.2004
Sie müssen sich dranhalten, wenn Sie bis mittags alles aufgeräumt haben wollen.
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 85
Und wenn ich das alles noch erwischen will, dann muß ich mich aber sehr dranhalten.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 15.08.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Das Schaumzeug haben sie dann unter ein Auto gespritzt und ein Feuerzeug drangehalten.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 204
Zitationshilfe
„dranhalten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dranhalten>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drangvoll
Drangsalierung
drangsalieren
Drangsal
Drangperiode
dranhängen
dränieren
Drank
drankommen
drankriegen