Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

drankriegen

Grammatik Verb
Worttrennung dran-krie-gen
Wortzerlegung dran- kriegen1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich (durch besonderes Geschick) bewirken, dass sich jmd. einer Forderung oder Leistung nicht (länger) entziehen kann

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemanden) strafrechtlich verfolgen · (jemanden) zur Verantwortung ziehen  ●  (jemanden) beim Arsch kriegen  derb · (jemanden) beim Wickel packen  ugs., variabel · (jemanden) drankriegen  ugs. · (sich) (jemanden) schnappen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(er) gehört mir · (etwas) gegen jemanden in der Hand haben  ●  (jemanden) am Arsch haben  derb · (jemanden) am Wickel haben  ugs. · (jemanden) drankriegen  ugs. · (sich) jemanden kaufen  ugs.
Assoziationen
  • ein hoffnungsloser Fall (sein) · erledigt (sein) · verloren (sein)  ●  zum Abschuss freigegeben (sein) fig. · bald weg vom Fenster (sein) ugs. · geliefert (sein) ugs.
  • (jemandem) zugeschrieben werden · auf jemanden zurückfallen · den schwarzen Peter haben · jemandem angelastet werden · verantwortlich gemacht werden für  ●  die Arschkarte haben ugs., salopp
Synonymgruppe
(jemandem) beikommen · (jemanden) belangen · (jemanden) zu fassen bekommen  ●  (jemanden) am Arsch kriegen  derb · (jemanden) an den Hammelbeinen kriegen  ugs., fig. · (jemanden) an den Wickel bekommen  ugs. · (jemanden) an den Wickel kriegen  ugs., salopp · (jemanden) drankriegen  ugs. · (jemanden) zu fassen kriegen  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›drankriegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn die einen drankriegen wollen, dann finden sie auch was. [Arjouni, Jakob: Chez Max, Zürich: Diogenes 2006, S. 158]
Die Arbeitsverantwortung ist viel schärfer definiert, dafür kriegen sie dich auch leichter dran, wenn du Mist gebaut hast. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.1999]
Sollte es wirklich die oberste Priorität einer kommunalen Regierung sein, auch noch den letzten Nikotinjunkie dranzukriegen? [Der Tagesspiegel, 19.08.2002]
Mit dieser Probe und modernsten Gentests haben wir ihn jetzt drangekriegt. [Bild, 03.12.2001]
Es werden weiter diejenigen Frauen Anzeige erstatten, die ihren Mann auch bisher schon wegen Nötigung oder Körperverletzung drangekriegt haben. [Die Zeit, 10.04.1995, Nr. 15]
Zitationshilfe
„drankriegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/drankriegen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drankommen
dranhängen
dranhalten
drangvoll
drangsalieren
dranmachen
drannageln
drannehmen
dransetzen
dranstoßen