dransetzen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung dran-set-zen
Wortzerlegung dran- setzen
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich etw. aufs Spiel setzen
Beispiele:
sein Leben, Hab und Gut dransetzen
er hat alles drangesetzt (= nichts unversucht gelassen), eine größere Wohnung zu bekommen, den Gefangenen zu befreien

Thesaurus

Synonymgruppe
(eine Aktion) anlaufen lassen · (eine Sache) angehen · (etwas) antreten · (etwas) aufnehmen · (sich) daranmachen (zu) · beginnen · darangehen zu · einleiten · loslegen · starten  ●  (den) Startschuss geben  fig. · (eine Sache/mit einer Sache) anfangen  Hauptform · (etwas) zum Fliegen bringen  fig. · herangehen an  fig. · in Angriff nehmen  fig. · (etwas) angreifen  geh., fig. · (etwas) anpacken  ugs. · (in etwas) einsteigen  ugs. · (sich) dransetzen  ugs. · an etwas gehen  ugs. · durchstarten  ugs. · zur Tat schreiten  geh., scherzhaft-ironisch
Assoziationen
  • Abmarsch! · alsdann · an die Arbeit! · auf zu · los geht's! · los jetzt! · los! · und dann los · vorwärts!  ●  Auf zu neuen Taten!  Spruch · Leinen los  fig. · an die Gewehre!  fig. · (auf,) auf zum fröhlichen Jagen  ugs., Zitat · (es) kann losgehen  ugs. · (jetzt aber) ran an die Buletten!  ugs. · (na dann) rauf auf die Mutter  derb, salopp · (na) denn man tau  ugs., plattdeutsch · (na) denn man to  ugs., plattdeutsch · (und) ab die Luzie!  ugs. · (und) ab die Post!  ugs. · (und) ab geht's  ugs. · ab dafür!  ugs. · allez hopp!  ugs., franz. · also los!  ugs. · auf auf!  ugs. · auf geht's!  ugs., Hauptform · auf gehts  ugs. · aufi!  ugs., süddt. · dann (mal) los!  ugs. · dann lass uns!  ugs. · dann wollen wir mal  ugs. · frisch ans Werk!  ugs. · frischauf  geh., veraltend · gemma!  ugs., bayr. · los  ugs. · pack ma's  ugs., österr. · pack mer's  ugs., süddt. · ran an den Speck!  ugs. · und ab!  ugs. · und dann gib ihm!  ugs. · wir können!  ugs. · wohlan  geh., veraltend
  • (den) Kampf aufnehmen (gegen) · (eine Sache) anpacken · (einer Sache) zu Leibe rücken · (etwas) angreifen · angehen (Problem) · in die Offensive gehen  ●  (den) Stier bei den Hörnern packen  fig. · das Heft in die Hand nehmen  fig. · (etwas) in Angriff nehmen  ugs. · loslegen (mit)  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›dransetzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim nächsten Mal wird er alles dransetzen, sich zu steigern. [Süddeutsche Zeitung, 29.06.1995]
Und wie zum Ausgleich dafür hat man alles drangesetzt, die kurzen Artikel sprachlich variantenreich abzufassen. [Süddeutsche Zeitung, 08.01.2003]
Ich habe dann meine Scripts immer kurz vor Drehbeginn abgegeben, da konnten sie dann keinen zweiten Mann mehr dransetzen. [Süddeutsche Zeitung, 20.04.1996]
Wenn das so ist, sollte man noch ein Stück richtiger Mauer dransetzen. [Bild, 03.05.1999]
Ich setze alles dran, bald wieder in der Mannschaft zu sein. [Bild, 04.08.1998]
Zitationshilfe
„dransetzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dransetzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drannehmen
drannageln
dranmachen
drankriegen
drankommen
dranstoßen
drapieren
drapp
drappfarben
drappfarbig