draußen

Grammatik Adverb
Aussprache  [ˈdʀaʊ̯sən]
Worttrennung drau-ßen
Mehrwortausdrücke  die Luft ist draußen · die Luft ist raus
eWDG

Bedeutungen

1.
im Freien, nicht in einem Gebäude
in gegensätzlicher Bedeutung zu drinnen
Beispiele:
wer ruft draußen?
komm nicht herein, bleib draußen!
er stand draußen auf der Straße
bei gutem Wetter werden die Mahlzeiten draußen eingenommen, können die Kinder draußen spielen
Horch, was kommt von draußen rein [Volkslied]
bildlich
Beispiel:
umgangssprachlicher ist wieder draußen (= aus dem Gefängnis entlassen)
2.
nicht hier, weit entfernt
Beispiele:
draußen in der Welt
draußen auf dem Lande
draußen im Felde
umgangssprachlicher ist draußen (= im Feld, im Krieg) geblieben
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A1.

Thesaurus

Synonymgruppe
Außen... · Open-Air-... · am Busen der Natur · auf der grünen Wiese · draußen · im Freien · in Gottes freier Natur · in der freien Natur · unter freiem Himmel  ●  Outdoor...  engl. · in der freien Wildbahn  Jägersprache · in freier Wildbahn  Jägersprache · an der frischen Luft  ugs. · bei Mutter Grün  ugs. · bei Mutter Natur  ugs. · im Außenbereich (technisch)  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
außen · außerhalb · draußen · extern
Synonymgruppe
ausgegrenzt · ausgeschlossen · nicht berücksichtigt (werden) · nicht beteiligt · nicht dabei · nicht einbezogen · nicht eingeweiht · unberücksichtigt (bleiben)  ●  aus dem Spiel  ugs., fig. · außen vor  ugs. · draußen  ugs., fig. · nicht mit von der Partie  ugs. · rausgeflogen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›draußen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›draußen‹.

Zitationshilfe
„draußen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/drau%C3%9Fen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drauskommen
drausbringen
draus
draufzahlen
draufstoßen
drechseln
drechslern
dreckbesudelt
dreckeln
drecken