Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

drauflosschießen

Grammatik Verb
Worttrennung drauf-los-schie-ßen
Wortzerlegung drauflos- schießen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich unkontrolliert (um sich) schießen

Verwendungsbeispiele für ›drauflosschießen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anderenfalls besteht die Gefahr, daß die DDR‑Organe einen Grenzdurchbruch wittern und drauflosschießen. [Die Zeit, 07.11.1975, Nr. 46]
Die Freiheitskämpfer griffen diese Stellungen nicht an, denn sie wußten, daß die Russen dann einfach blindlings drauflosschießen würden. [Die Zeit, 15.11.1956, Nr. 46]
Zitationshilfe
„drauflosschießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/drauflosschie%C3%9Fen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drauflosrennen
drauflosreden
drauflosknipsen
drauflosknallen
drauflosgehen
drauflosschimpfen
drauflosschlagen
drauflosschwatzen
drauflossprechen
drauflosstürmen