Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

draufzahlen

Grammatik Verb · zahlt drauf, zahlte drauf, hat draufgezahlt
Aussprache 
Worttrennung drauf-zah-len
Wortzerlegung drauf- zahlen
eWDG

Bedeutung

Synonym zu drauflegen
Beispiel:
wir mussten auf den Preis noch etwas draufzahlen
übertragen zusetzen
Beispiele:
bei eurem Vorhaben werdet ihr zu eurem eigenen Schaden doppelt und dreifach draufzahlen müssen
Sie soll’s nicht versuchen [zu kommandieren]; sie möcht arg draufzahlen dabei [ BrochDie Schuldlosen285]

Thesaurus

Synonymgruppe
drauflegen (müssen) · draufzahlen · mehr zahlen (müssen) · zusätzlich bezahlen (müssen) · zuzahlen (müssen)
Assoziationen
Synonymgruppe
(einen) Verlust machen · Geld verlieren · Verluste machen · draufzahlen (bei) · minus machen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›draufzahlen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›draufzahlen‹.

Verwendungsbeispiele für ›draufzahlen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer sich beispielsweise fünfmal pro Tag einwählt, muss somit neun Mark pro Monat draufzahlen. [C't, 1999, Nr. 16]
Wenn man an der falschen Stelle spare, müsse man später mehrfach draufzahlen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Dann zahlt die Bahn drauf, und weil die Bahn den Bürgern gehört, zahlen alle. [Die Zeit, 07.03.2013, Nr. 10]
Für viele andere allerdings ist es dies nicht, sie zahlen insgesamt drauf. [Die Zeit, 03.10.2008, Nr. 41]
Das sollten Ihre Kunden auch tun, denn sonst müssen sie draufzahlen. [Die Zeit, 02.06.2008 (online)]
Zitationshilfe
„draufzahlen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/draufzahlen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
draufstoßen
draufstehen
draufsetzen
draufschmieren
draufschlagen
draus
drausbringen
drauskommen
draußen
drechseln