dreimalig

Alternative Schreibung3-malig
GrammatikAdjektiv · attributiv
Worttrennungdrei-ma-lig ● 3-ma-lig (computergeneriert)
Rechtschreibregeln§ 36 (1.2), § 40 (3)
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
er erhielt eine dreimalige/3-malige Aufforderung (= wurde dreimal aufgefordert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Biathlon-Olympiasieger Champion DDR-Meister Europameister Europameisterin Formel-1-Weltmeister Fußball-Weltmeister Junioren-Weltmeisterin Meisterin Olympiasieger Olympiasiegerin Pokalsieger Rodel-Olympiasieger Segel-Olympiasieger Siegerin Skisprung-Olympiasieger Staffel-Olympiasieger Stanley-Cup-Sieger Super-Bowl-Gewinner Titelträger Tour-Sieger Toursieger Turniersieger Weltfußballer Weltfußballerin Weltmeister Weltmeisterin Wimbledon-Gewinner Wimbledon-Sieger Wimbledonsieger

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dreimalig‹.

Zitationshilfe
„dreimalig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dreimalig>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dreimal
Dreimächtepakt
Dreiländereck
Dreikörperproblem
dreiköpfig
Dreimännerwein
Dreimaster
dreimastig
Dreimeilenzone
Dreimeterbrett