Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dreinblicken

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung drein-bli-cken
Wortzerlegung drein- blicken
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ernst, düster, zweifelnd, treuherzig dreinblicken (= blicken)

Thesaurus

Synonymgruppe
dreinblicken · dreinschauen

Typische Verbindungen zu ›dreinblicken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dreinblicken‹.

Verwendungsbeispiele für ›dreinblicken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedenfalls blickte er auf den Photos aus letzter Zeit ständig verbiesterter drein. [Die Zeit, 06.06.1986, Nr. 24]
Gar grimmig blickt er drein, dabei hat er drei wunderschöne goldene Haare auf dem Kopf. [Süddeutsche Zeitung, 21.11.2000]
Als sie nach einer Stunde vor die Presse treten, blicken sie ziemlich unterkühlt drein. [Süddeutsche Zeitung, 16.06.2000]
Finster blickte sie von der Bank drein und schien die Welt einfach nicht mehr verstehen zu können. [Die Welt, 30.04.1999]
Man versucht dann zwar, betont unbeteiligt dreinzublicken, aber das Blut wich langsam aber merklich aus dem Kopf. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.2001]
Zitationshilfe
„dreinblicken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dreinblicken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drein-
drein
dreimonatlich
dreimonatig
dreiminütlich
dreinfahren
dreinfinden
dreingeben
dreinhauen
dreinmengen