drinsitzen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung drin-sit-zen
Wortzerlegung drin-sitzen
eWDG

Bedeutung

salopp sich in einer komplizierten Lage befinden
Beispiel:
überall hat er Schulden, er sitzt so richtig, ganz schön drin

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) finanziellen Möglichkeiten haben (um zu) · (etwas) finanzieren können · (finanziell) stemmen (können) · ↗schaffen  ●  (sich etwas) leisten können  Hauptform · über die finanziellen Mittel verfügen (für etwas / um zu)  variabel · (bei jemandem) drinsitzen  ugs. · das nötige Kleingeld haben (um zu)  ugs., fig. · drin sein  ugs. · möglich sein  ugs. · über das nötige Kleingeld verfügen (um zu)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›drinsitzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›drinsitzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›drinsitzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder es sitzt nur einer drin, und der muß raten, wie viele noch mitgefahren sind.
Die Welt, 21.02.2006
Da saß jemand drin, den sein Vater nicht gekannt habe.
Die Zeit, 03.02.2000, Nr. 6
Das ist Holz und etwas Farbe, und der Wurm sitzt drin.
Koeppen, Wolfgang: Der Tod in Rom. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1954], S. 430
Der saß schon wieder drin, und Bruhn trauerte ihm nicht nach.
Fallada, Hans: Wer einmal aus dem Blechnapf frißt - Bd. 2, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1990 [1934], S. 34
Und an der Universität half mir auch niemand, als ich drinsaß und zwei Jahre in die Produktion delegiert wurde.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 238
Zitationshilfe
„drinsitzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/drinsitzen>, abgerufen am 18.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drinnen
Drink
drinhängen
Dringlichkeitssitzung
Dringlichkeitsliste
drinstecken
drinstehen
drippeln
Drischel
Dritt-Teil