druckempfindlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungdruck-emp-find-lich
WortzerlegungDruck1empfindlich
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
druckempfindliches Obst
ein druckempfindlicher Samt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bildschirm Grafiktablett Sensor

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›druckempfindlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die Tasten und Sticks des neuen Controllers sind druckempfindlich.
Die Welt, 25.11.2000
Er sei viel zu druckempfindlich und habe die Dinge längst nicht mehr in der Hand.
Die Zeit, 28.06.1985, Nr. 27
Die Früchte sind sehr druckempfindlich und werden in gepolsterten Behältern transportiert.
Bild, 18.10.2004
Bei einer Kopfdrehung drückt die zurückbleibende Flüssigkeit gegen die Kuppel und erregt dadurch die druckempfindlichen Sinneszellen.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 122
Leib mäßige Gasauftreibung, Leber stark vergrößert und druckempfindlich, Milz ohne Besonderheiten.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 388
Zitationshilfe
„druckempfindlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/druckempfindlich>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Druckeinschränkung
drückebergerisch
Drückebergerei
Drückeberger
Druckdüse
Druckempfindlichkeit
Druckempfindung
drücken
Drücker
Druckerei