Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

druckfertig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung druck-fer-tig
Wortzerlegung Druck2 -fertig
eWDG

Bedeutung

fertig zum Druck
Beispiel:
beim Verlag ein druckfertiges Manuskript vorlegen

Typische Verbindungen zu ›druckfertig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›druckfertig‹.

Verwendungsbeispiele für ›druckfertig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ansehen könne man sich ein Gerät, aber das könne er unmöglich druckfertig machen. [C't, 1995, Nr. 7]
Ein Buch liegt druckfertig vor, es fehlt noch ein zündender Titel. [Der Tagesspiegel, 04.12.1998]
In derselben Zeit waren in der Ätzerei nach den Bildern die druckfertigen Platten hergestellt und die ersten Abzüge kamen gleichfalls jetzt zum Redakteur. [Dominik, Hans: John Workmann der Zeitungsboy, Biberach an d. Riss: Koehler 1954 [1925], S. 72]
Nach Eingabe von Setzkommandos kommt der druckfertige Text schließlich fix und fertig aus dem elektronischen Gerät. [Die Zeit, 03.03.1978, Nr. 10]
Dabei liefert die Software farbseparierte, druckfertig aufbereitete Daten praktisch auf Knopfdruck. [Süddeutsche Zeitung, 22.09.2000]
Zitationshilfe
„druckfertig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/druckfertig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
drucken
druckempfindlich
druckbeständig
drosseln
droppen
druckfest
druckfeucht
druckfrisch
druckfähig
druckreif