Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

duhn

Grammatik Adjektiv · nicht attributiv
eWDG

Bedeutung

norddeutsch, salopp betrunken
Beispiele:
er war ganz schön duhn gestern abend
sich duhn trinken

Verwendungsbeispiele für ›duhn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwischen den Rennen soll den Zuschauern auf dem Duhner Seedeich ein attraktives Rahmenprogramm zu Wasser, zu Lande und aus der Luft geboten werden. [Die Welt, 23.07.2004]
Zitationshilfe
„duhn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/duhn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
duftschwer
duftreich
duftig
duftgeschwängert
duften
duktil
dulden
duldsam
dulliäh
dumm