Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dunkeläugig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dun-kel-äu-gig
Wortzerlegung dunkel Auge -ig
eWDG

Bedeutung

mit dunklen Augen
Beispiel:
ein dunkeläugiges Mädchen

Typische Verbindungen zu ›dunkeläugig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dunkeläugig‹.

Verwendungsbeispiele für ›dunkeläugig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß er ein hübscher, dunkeläugiger, eleganter und sportgewandter Mann war, verdarb nichts. [Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8127]
Hinter der Theke stand ein dunkeläugiges Mädchen von vielleicht zwanzig Jahren. [Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 60]
Zwischen all den schwarzhaarigen und dunkeläugigen Südländern, die beim Sprechen wild gestikulieren, sieht der kühle blonde Star schon fast exotisch aus. [Die Welt, 16.03.2004]
Der kleine dunkeläugige, schwarzhaarige Junge war höchstens acht Jahre alt, jünger als unsere Söhne. [Die Welt, 01.04.2000]
Darüber hing das Bild einer blassen, dunkeläugigen Frau, drapiert mit wallenden weißgrauen Seidenstoffen. [Düffel, John von: Vom Wasser, München: dtv 2006, S. 209]
Zitationshilfe
„dunkeläugig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dunkel%C3%A4ugig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dunkelweiß
dunkeltönend
dunkelrot
dunkeln
dunkellockig
dunken
dunnemals
dunsten
dunstig
dunstverhangen