Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

dunkelhäutig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung dun-kel-häu-tig
Wortzerlegung dunkel Haut -ig
eWDG

Bedeutung

mit dunkler Haut
Beispiele:
ein dunkelhäutiger Südländer
seine dunkelhäutigen Arme

Thesaurus

Synonymgruppe
dunkelhäutig · schwarz  ●  negrid  veraltet

Typische Verbindungen zu ›dunkelhäutig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›dunkelhäutig‹.

Verwendungsbeispiele für ›dunkelhäutig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da soll noch einer sagen, die Kirche würde das dunkelhäutige Volk nicht für voll nehmen. [o. A.: DER GROSSE WEISSE MEDIZINMANN AUF DEM SCHWARZEN KONTINENT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1980]]
Sie war zwar nicht wirklich schwarz, aber immerhin relativ dunkelhäutig. [Die Zeit, 27.04.2009, Nr. 17]
Mit der Kultur ihrer dunkelhäutigen Nachbarn verbindet die hoch gewachsenen blonden Bewohner wenig. [Die Zeit, 06.11.2003, Nr. 46]
Einem dunkelhäutigen Mädchen mit vielen kleinen Zöpfen streicht sie über den Kopf. [Süddeutsche Zeitung, 27.08.2004]
Er war mittelgroß, dunkelhäutig mit hellblondem Haar, drahtig und schmal. [Cotton, Jerry [d.i. Hober, Heinz Werner]: Die Killer sind unter uns, Bergisch Gladbach: Bastei [1971] [1956], S. 16]
Zitationshilfe
„dunkelhäutig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dunkelh%C3%A4utig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dunkelhaarig
dunkelgrün
dunkelgrau
dunkelglühend
dunkelgetönt
dunkellockig
dunkeln
dunkelrot
dunkeltönend
dunkelweiß