dunkellockig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungdun-kel-lo-ckig (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Langsam, langsam drängte sich das dunkellockige Tränenkind vom Tisch weg, zum Zimmer hinaus.
Die Zeit, 16.05.1957, Nr. 20
Einem dunkellockigen Ehemann wird nicht das Kind eines flachsblonden Spenders zugemutet.
Die Zeit, 09.01.1984, Nr. 02
Sie erschien in kleinkariertem Kostüm und roten Lackschuhen, das dunkellockige Haar zierte ein Violettstich.
Süddeutsche Zeitung, 14.03.1996
In der Rue d' Antibes traf Susan Sontag, das Idol der intellektuellen Jugend, dunkellockig, zu ihrem Film “Bruder Carl" ein.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.05.1971
Zitationshilfe
„dunkellockig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dunkellockig>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dunkelkammer
Dunkelheit
dunkelhäutig
Dünkelhaftigkeit
dünkelhaft
Dunkelmann
Dunkelmännerbrief
Dunkelmännertum
dünkeln
dunkelrot