Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durativ

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung du-ra-tiv
GrundformDurativ
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

durativ Adj. ‘verlaufend, dauernd’, zur Charakterisierung einer Aktionsart (bzw. eines Aspekts) des Verbs, den Verbinhalt als einen Handlungsablauf ohne zeitliche Begrenzung kennzeichnend (z. B. lieben, fühlen). Gelehrte nlat. Bildung (20. Jh.) zu lat. dūrāre (dūrātum) ‘dauern, währen’.

Typische Verbindungen zu ›durativ‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durativ‹.

Zitationshilfe
„durativ“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durativ>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dural
durabel
dur-
duplizieren
duplieren
durch
durch Menschenhand
durch das Hintertürchen
durch den Kakao ziehen
durch den Wind sein