durchbekommen

GrammatikVerb · bekommt durch, bekam durch, hat durchbekommen
Worttrennungdurch-be-kom-men
Wortzerlegungdurch-bekommen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
durchbringen;
etw. trotz Hindernissen an einen bestimmten Ort bringen Quelle: DWDS, 2017
Beispiele:
»Es ist gut möglich, dass die Banden selbst einen vermeintlichen Top-Hinweis durchsickern lassen und uns ein paar Kilo [Kokain] hinwerfen, damit sie an anderer Stelle eine viel größere Lieferung durchbekommen«, sagt Skrey. [Welt am Sonntag, 23.10.2016, Nr. 43]
Hans Busack, parteiloser Generalreferent für Wirtschaftsorganisation und Planung, muß es erst ausprobieren. 400 t Metallschrott hat er schon nach Westen durchbekommen. [Der Spiegel, 19.05.1949, Nr. 21]
2.
Synonym zu durchbringen (1 u. 2)
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: ein Gesetz, einen Kandidaten durchbekommen
Beispiele:
Natürlich wird nun bis zum nächsten Parteitag im Dezember mit den widerspenstigen Delegierten intensiv diskutiert werden, um die Satzungsänderung doch noch durchzubekommen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.10.2002]
Und so könnte es sein, dass Trump vielleicht ein paar seiner Steuersenkungspläne durchbekommt, aber ansonsten nur Symbolpolitik hinbekommt. [Die Welt, 14.12.2016]
Wie schaffte es Ihre Mutter, die Familie alleine durchzubekommen? [Süddeutsche Zeitung, 05.09.2015]
Die Jungen Liberalen aus Bremen sind zufrieden mit dem Bundeskongreß in Ulm: Sie haben ihren Antrag durchbekommen. [die tageszeitung, 04.10.1993]
Wenn ein Verlag ein Buch [als schultaugliches Lehrbuch] durchbekommen will, muß sich der Verfasser tunlichst an die offizielle Schulideologie halten, wie sie in Lehrplänen und Länderverfassungen fixiert ist. [Die Zeit, 05.11.1971, Nr. 45]
3.
von einem Buch o. Ä.   bis zum Ende, vollständig lesenQuelle: DWDS, 2017
Beispiele:
Ich werde Samstag und Sonntag mit mir allein und ein paar Büchern verbringen, die ich endlich durchbekommen muss. [WatchedStuff, 13.11.2015, aufgerufen am 15.02.2017]
Eigentlich wollte ich ja wenigstens noch das eine Buch durchbekommen, aber mir fehlen jetzt noch 53 Seiten und es wird immer schwerer mit dem Lesen. [JeeJee meint…., 22.04.2012, aufgerufen am 14.02.2017]
Manche wollen leichte Kost (was die Gefahr birgt, ins Seichte abzugleiten), andere bevorzugen dicke Klassiker (was die Gefahr birgt, dass man das Buch nicht durchbekommt). [Welt am Sonntag, 11.07.2010, Nr. 28]
4.
(telefonisch) durchgesagt bekommenQuelle: DWDS, 2017
Beispiele:
Am selben Tage, zur selben Stunde als Herr Herrschaft das hier aussagte und die Dokumente Busch vorlegte, erschien dieser Dr. Busch in der Landesleitung der CSU in München mit einem persönlichen Brief an mich, datiert vom 6. März 1962 – so habe ich es jedenfalls telephonisch durchbekommen […]. [Der Spiegel, 01.09.1965, Nr. 36]
Da Beck, so schildert er weiter, dies jedoch damals noch nicht wußte und er am 28. September – zwei Tage nach Hitlers aufpeitschender Rede im Sportpalast – von seinem Londoner Gewährsmann telephonisch die Nachricht durchbekam, er sei sicher, daß jeder Angriffsakt von Seiten Hitlers Krieg bedeuten werde, wurden in fieberhafter Eile die letzten Vorbereitungen getroffen und der Putsch für den nächsten Tag angesetzt. [Die Zeit, 11.09.1947, Nr. 37]

Typische Verbindungen zu ›durchbekommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchbekommen‹.

Zitationshilfe
„durchbekommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchbekommen>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchbeißen
durchbeben
durchbacken
durchaus
durchatmen
durchberaten
durchbetteln
durchbeuteln
durchbewegen
durchbiegen