durchbetteln

GrammatikVerb · reflexiv
Aussprache
Worttrennungdurch-bet-teln
Wortzerlegungdurch-betteln
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich sich mit Betteln durchbringen
Beispiel:
[wir] sind allein auf der Welt und müssen uns durchbetteln [H. Mann2,396]

Typische Verbindungen zu ›durchbetteln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchbetteln‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchbetteln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir tauschen Margarinemarken gegen Brot ein, wir betteln uns durch.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 51
Viele Tage waren wir ohne Essen und Trinken mit dem Kleinstkind unterwegs und hatten uns durchgebettelt.
Die Welt, 09.02.2005
Die meisten Frauen erhielten nicht einmal Wohlfahrtsunterstützung und bettelten sich buchstäblich bei ihren Bekannten durch.
Langhoff, Wolfgang: Die Moorsoldaten, Stuttgart: Verl. Neuer Weg 1978 [1935], S. 215
Zitationshilfe
„durchbetteln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchbetteln>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchberaten
durchbekommen
durchbeißen
durchbeben
durchbacken
durchbeuteln
durchbewegen
durchbiegen
durchbilden
Durchbildung