durchbeuteln

GrammatikVerb
Worttrennungdurch-beu-teln
Wortzerlegungdurch-beuteln
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich, umgangssprachlich jmdn. durchschütteln
Beispiele:
jmdn. ordentlich, tüchtig durchbeuteln
er packte ihn am Kragen und beutelte ihn durch
Zitationshilfe
„durchbeuteln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchbeuteln>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchbetteln
durchberaten
durchbekommen
durchbeißen
durchbeben
durchbewegen
durchbiegen
durchbilden
Durchbildung
durchblasen