durchblättern

GrammatikVerb · blättert durch, blätterte durch, hat durchgeblättert
GrammatikVerb · durchblättert, durchblätterte, hat durchblättert
Aussprache
Worttrennungdurch-blät-tern
Wortzerlegungdurch-blättern
eWDG, 1967

Bedeutung

die Seiten eines Druckwerkes Blatt für Blatt umschlagen und ihren Inhalt überfliegen
Beispiel:
Zeitungen, ein Buch (flüchtig) durchblättern

Typische Verbindungen zu ›durchblättern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchblättern‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchblättern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als sie zurückgekommen sei, habe er diese Bücher kurz durchgeblättert und ihr dann den Rest des Buches diktiert.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.2003
Man durchblättert sie, und erst beim zweiten Mal stößt man auf die wesentlichen Stellen.
Die Zeit, 12.05.1999, Nr. 20
Der junge Mann nahm das Buch in beide Hände und blätterte es schnell von hinten nach vorne durch.
Mann, Thomas: Buddenbrooks, Frankfurt a. M.: Fischer 1989 [1901], S. 119
Suse blättert das Buch durch und lacht an manchen Stellen.
Bach, Tamara: Marsmädchen, Hamburg: Verlag Friedrich Oetinger 2003, S. 11
Ich halte in meiner Arbeit inne und blättere es gedankenlos durch.
Goote, Thor [d.i. Langsdorff, Werner von]: Die Fahne Hoch!, Berlin: Zeitgeschichte-Verlag 1933 [1933], S. 288
Zitationshilfe
„durchblättern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchbl%C3%A4ttern>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchblasen
Durchbildung
durchbilden
durchbiegen
durchbewegen
durchbläuen
durchbleuen
Durchblick
durchblicken
Durchblicker