durchblitzen

GrammatikVerb · durchblitzt, durchblitzte, hat durchblitzt
Aussprache
Worttrennungdurch-blit-zen (computergeneriert)
Wortzerlegungdurch-blitzen
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben etw. durchblitzt jmdn. (= etw. blitzt in jmdm. auf)
Beispiel:
ein Gedanke, Einfall, eine Erkenntnis, Vision durchblitzte ihn

Typische Verbindungen zu ›durchblitzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchblitzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchblitzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In ihrem neuen Video "Dirty" lässt sie sogar ihren roten Slip durchblitzen.
Bild, 23.11.2002
An manchen Stellen im Buch blitzt die Eleganz der strengen Logik in der Tat durch.
Die Zeit, 13.08.1998, Nr. 34
Manchmal blitzt er durch, der Jazzer, aber dann machen die gefälligen Noten die Wogen wieder glatt.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.1997
Doch bei manchen Dialogen blitzt das Talent des kenianischen Autorenteams und der Schauspieler durch, sie sind witzig und ironisch.
Der Tagesspiegel, 23.09.2002
Auch in diesen Tagen blitzt zwischen Bewölkung und Regenschauern immer wieder die Sonne durch.
Die Welt, 03.07.2003
Zitationshilfe
„durchblitzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchblitzen>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchblicker
durchblicken
Durchblick
durchbleuen
durchbläuen
durchbluten
Durchblutung
durchblutungsfördernd
Durchblutungsstörung
durchbohren