Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durchdröhnen

Grammatik Verb
Worttrennung durch-dröh-nen
Wortzerlegung durch- dröhnen

Verwendungsbeispiele für ›durchdröhnen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Jaulen wie von einer verzerrten menschlichen Stimme durchdröhnt den Club. [Süddeutsche Zeitung, 31.03.2004]
Die nächtliche Landschaft war schlammig und wüst, oft von schweren Feuerstößen durchdröhnt. [Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 109]
Im krassen Gegensatz zum Evangelium jedenfalls durchdröhnen seine Briefe Kasteiung, Affektertötung, Leibeshaß. [konkret, 1980]
Inzwischen liefen die Karnevalisten am Prinzen‑Freifrau‑Presse‑Bündel vorbei ins Rathaus, die Mädchen bildeten ein schenkelschwingendes Spalier, und eine Trompetentrommelkapelle durchdröhnte das Treppenhaus im Marschtakt. [Der Tagesspiegel, 11.11.2001]
Zitationshilfe
„durchdröhnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchdr%C3%B6hnen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchdrängen
durchdrängeln
durchdrucken
durchdringungsfähig
durchdringend
durchdrücken
durchduften
durchdürfen
durcheilen
durcheinander