Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durchdrehen

Grammatik Verb · dreht durch, drehte durch, hat/ist durchgedreht
Aussprache 
Worttrennung durch-dre-hen
Wortzerlegung durch- drehen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. etw. durch den Fleischwolf drehen, zerkleinern
  2. 2. [salopp] ⟨jmd. dreht durch⟩ jmd. verliert die Nerven
    1. oft im Partizip II
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. durch den Fleischwolf drehen, zerkleinern
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiel:
Grünkohl, Kartoffeln, Fleisch durchdrehen
2.
salopp jmd. dreht durchjmd. verliert die Nerven
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiel:
wenn der so weiter macht, dreht er noch durch
Grammatik: oft im Partizip II
Beispiele:
der ist bald durchgedreht!
durch die viele Arbeit war sie schließlich völlig durchgedreht (= durcheinander)

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) vergessen · außer sich geraten · die Beherrschung verlieren · die Nerven verlieren · herumwüten  ●  (einen) Wutanfall bekommen  Hauptform · explodieren  fig. · Gift und Galle spucken  ugs. · abgehen  ugs. · abspacen  ugs. · an die Decke gehen  ugs., fig. · aus der Haut fahren  ugs. · ausflippen  ugs. · ausrasten  ugs. · austicken  ugs. · auszucken  ugs., österr. · durchdrehen  ugs. · einen Rappel kriegen  ugs. · einen Tobsuchtsanfall kriegen  ugs. · hochgehen wie eine Rakete  ugs. · vor Wut schäumen  ugs., fig.
Assoziationen
  • (immer wenn ...) rasend werden · (jemanden) packt die Wut · rotsehen  ●  in Wut geraten  Hauptform · mit der Faust auf den Tisch schlagen  auch figurativ · (die) kalte Wut kriegen  ugs. · (gleich) Amok laufen  ugs., übertreibend · (jemandem) geht das Messer in der Tasche auf  ugs., regional · (jemanden) packt der helle Zorn  geh. · Schnappatmung bekommen  ugs., fig. · an die Decke gehen  ugs. · böse werden  ugs., Kindersprache · die Platze kriegen  ugs., regional · die Wut bekommen  ugs. · die Wut kriegen  ugs. · einen Föhn kriegen  ugs., regional · einen dicken Hals kriegen  ugs. · hochgehen wie ein HB-Männchen  ugs., veraltet · hochgehen wie eine Rakete  ugs. · in Rage geraten  geh. · in Rage kommen  geh. · in die Luft gehen  ugs. · kurz vorm Explodieren sein  ugs. · kurz vorm Überkochen sein  ugs. · mit der Faust auf den Tisch hauen  derb · so (+ Geste) eine Krawatte kriegen  ugs. · so (+ Geste) einen Hals kriegen  ugs.
  • (sich) empören · (sich) entrüsten · (sich) ereifern · (sich) erregen · in Wallung geraten · in Wallung kommen · in Wut geraten · wütend werden  ●  aufbrausen  fig. · aus der Haut fahren  fig. · sich aufregen  Hauptform · (sich) echauffieren  geh., franz. · die Wände hochgehen  ugs., fig. · einen Tanz aufführen  ugs., fig.
Synonymgruppe
außer Kontrolle geraten · außer Rand und Band geraten (Gruppe) · nicht mehr wissen, was man tut  ●  (sich) nicht mehr unter Kontrolle haben  Hauptform · (bei jemandem) brennen die Sicherungen durch  ugs., fig. · (bei jemandem) brennt eine Sicherung durch  ugs., fig. · (jemandem) gehen die Pferde durch  ugs., fig. · (total) durchdrehen  ugs. · total ausflippen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
durchdrehen · hysterisch werden  ●  Zustände kriegen  ugs. · am Rad drehen  ugs., fig.
Synonymgruppe
jemanden zur Verzweiflung bringen  ●  (jemanden) wahnsinnig machen  fig. · durchdrehen  ugs., fig.
Assoziationen
  • herumspringen wie Rumpelstilzchen  ●  herumspringen wie ein HB-Männchen  veraltend, fig. · im Dreieck springen  Hauptform, fig. · im Sechseck springen  fig.
Synonymgruppe
(sich) festlaufen · durchdrehen (Räder) · stecken bleiben · steckenbleiben  ●  (sich) festfahren  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›durchdrehen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchdrehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchdrehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Räder eines ziehenden Autos drehen durch, sechs Männer helfen schwitzend beim Schieben. [Die Zeit, 03.10.2011, Nr. 40]
In der Nacht hat es kräftig geschneit, schwer ächzt der Jeep am steilen Berg, die Räder drehen durch. [Die Zeit, 07.12.2009, Nr. 49]
Das darf man sich allerdings nicht zu bewusst machen, sonst dreht man durch. [Die Zeit, 12.05.2008, Nr. 19]
Ein paar aggressive Worte genügen dann, und der Mob dreht durch. [Die Zeit, 27.03.2008, Nr. 14]
Oder will der Sohn Verantwortung loswerden; ist womöglich er durchgedreht? [Die Zeit, 02.10.2000, Nr. 40]
Zitationshilfe
„durchdrehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchdrehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchdiskutieren
durchdenken
durchdeklinieren
durchchecken
durchbürsten
durchdreschen
durchdringbar
durchdringen
durchdringend
durchdringungsfähig