Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

durchdringbar

Grammatik Adjektiv
Worttrennung durch-dring-bar
Wortzerlegung durchdringen2 -bar
Wortbildung  mit ›durchdringbar‹ als Letztglied: undurchdringbar

Thesaurus

Synonymgruppe
durchdringbar · durchgängig · durchlässig · porös · zugänglich  ●  permeabel  fachspr.

Verwendungsbeispiele für ›durchdringbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine durchdringbare Bodenschicht von 60 bis 70 cm reicht schon für ihn aus. [Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 141]
Die Welt ist gegenüber dem Sinn durchdringbar, erklärbar, und der Erzähler ist völlig in der Lage, diese Welt zu erklären. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2001]
Doch der 115 Meter hohe Teufelsberg besteht zum Großteil aus schwer durchdringbarem Trümmerschutt. [Die Zeit, 25.06.2012, Nr. 25]
In Nicaragua steht nun dieser von außen kaum durchdringbare Konflikt vor der letzten gerichtlichen Instanz. [Die Welt, 02.08.2004]
Das ist ein kleiner, unscheinbarer Grenzort mitten im schwer durchdringbaren Dschungel des Regenwaldes. [Der Tagesspiegel, 20.10.2003]
Zitationshilfe
„durchdringbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchdringbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchdreschen
durchdrehen
durchdiskutieren
durchdenken
durchdeklinieren
durchdringen
durchdringend
durchdringungsfähig
durchdrucken
durchdrängeln