Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durcheinanderbringen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung durch-ei-nan-der-brin-gen · durch-ein-an-der-brin-gen
Wortzerlegung durcheinander- bringen

Bedeutungsübersicht+

  1. [umgangssprachlich] ...
    1. 1. etw. in Unordnung bringen
    2. 2. etw. verwechseln
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
etw. in Unordnung bringen
Beispiele:
Akten, Papiere durcheinanderbringen
er hat alles durcheinandergebracht
2.
etw. verwechseln
Beispiel:
das ist Hirse … das ist Raps. Das darfst du nicht durcheinanderbringen [ FalladaJeder stirbt232]

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemanden) ins Nachdenken bringen · derangieren · durcheinanderbringen · in Verlegenheit bringen · irritieren · nachdenklich machen · verunsichern · verwirren  ●  (jemanden) beirren  geh. · ins Bockshorn jagen  ugs.
Assoziationen
  • (völlig) verwirrt sein · benommen sein · nicht mehr wissen, wo rechts und links ist · nicht mehr wissen, wo vorne und (wo) hinten ist · unzurechnungsfähig sein  ●  (völlig / komplett) neben der Kappe sein  ugs. · einen Blackout haben  ugs. · nicht (ganz) auf der Höhe sein  ugs. · nicht mehr wissen, ob man Männchen oder Weibchen ist  ugs. · nicht mehr wissen, ob man Männlein oder Weiblein ist  ugs. · nicht wissen, wo oben und (wo) unten ist  ugs. · völlig daneben sein  ugs.
  • (jemanden) konfus machen · (jemanden) nervös machen  ●  (jemanden) kirre machen  ugs. · (jemanden) kribbelig machen  ugs. · (jemanden) rappelig machen  ugs. · (jemanden) verrückt machen  ugs. · (jemanden) wuschig machen  ugs.
Synonymgruppe
(etwas / jemanden) verwechseln (mit) · durcheinandergeraten (mit)  ●  (etwas) durcheinanderbringen  ugs. · (jemandem) durcheinandergehen  ugs. · (jemandem) durcheinandergeraten  ugs. · durcheinanderkommen (mit)  ugs.
Assoziationen
  • leicht (mit etwas anderem) zu verwechseln · verwechselbar · verwechslungsgefährdet
Synonymgruppe
durcheinanderbringen · in Unordnung bringen · verknäueln · verwirren  ●  chaotisieren  ugs. · verheddern (Kabel, Fäden ...)  ugs., norddeutsch
Assoziationen
Synonymgruppe
aufwirbeln · chaotisieren · durcheinanderbringen · für Chaos sorgen · für Unruhe sorgen  ●  aufmischen  ugs.
Synonymgruppe
(etwas) durcheinanderbringen · (etwas) durcheinanderwerfen · in Unordnung bringen · in Unordnung versetzen  ●  (jemandem etwas) durcheinanderbringen  ugs. · strubbelig machen  ugs., norddeutsch, fig.
Synonymgruppe
(die Haare / Frisur) durcheinanderbringen · strubbeln · verstrubbeln · verwuscheln · zausen · zerraufen · zerstrubbeln · zerwuseln · zerzausen  ●  strubbelig machen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemanden) durcheinanderbringen · (jemanden) nervös machen · (jemanden) verwirren  ●  (jemanden) aus dem Konzept bringen  fig.
Assoziationen
  • (jemandem) auf die Nerven gehen · ...schreck · lästig werden · nerven · Überdruss / Ablehnung hervorrufen  ●  (jemandem) auf den Keks gehen  ugs. · (jemandem) auf den Sack gehen  derb · (jemandem) auf den Senkel gehen  ugs. · (jemandem) auf den Wecker fallen  ugs. · (jemandem) auf den Wecker gehen  ugs. · (jemandem) auf den Zeiger gehen  ugs. · (jemandem) auf die Eier gehen  derb · (jemandem) auf die Nüsse gehen  derb · (jemandem) den letzten Nerv rauben  ugs. · (jemanden) auf den Mond schießen (können)  ugs., fig., kommentierend
  • (jemanden) konfus machen · (jemanden) nervös machen  ●  (jemanden) kirre machen  ugs. · (jemanden) kribbelig machen  ugs. · (jemanden) rappelig machen  ugs. · (jemanden) verrückt machen  ugs. · (jemanden) wuschig machen  ugs.
  • aus der Fassung bringen · aus der Ruhe bringen · nervös machen · unruhig machen · verunsichern  ●  in Unruhe versetzen  geh.
Synonymgruppe
(Leute) durcheinanderbringen · Konfusion schaffen · für Chaos sorgen (bei) · für Durcheinander sorgen  ●  Verwirrung stiften  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›durcheinanderbringen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durcheinanderbringen‹.

Verwendungsbeispiele für ›durcheinanderbringen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem Fall würde er in der Tat den ganzen Fahrplan durcheinanderbringen. [konkret, 1988]
Macht einer einen Fehler, bringt er die anderen durcheinander und zerstört den Rhythmus. [Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03]
Der Mann aber, der sich skeptisch befrage, bringe alles durcheinander. [Die Zeit, 28.02.2008, Nr. 10]
Ich bin zwar fußballverrückt, aber die bringe ich noch durcheinander. [Die Zeit, 23.06.2004, Nr. 26]
Diese indirekte Nährstoffzufuhr bringt Ihnen sonst den ganzen schönen Plan durcheinander. [Schönfeldt, Sybil: Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 14]
Zitationshilfe
„durcheinanderbringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durcheinanderbringen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durcheinanderballern
durcheinander-
durcheinander
durcheilen
durchdürfen
durcheinandergehen
durcheinandergeraten
durcheinandergrölen
durcheinanderkommen
durcheinanderkramen