Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durcheinandergeraten

Grammatik Verb
Worttrennung durch-ei-nan-der-ge-ra-ten · durch-ein-an-der-ge-ra-ten
Wortzerlegung durcheinander- geraten

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas / jemanden) verwechseln (mit) · durcheinandergeraten (mit)  ●  (etwas) durcheinanderbringen  ugs. · (jemandem) durcheinandergehen  ugs. · (jemandem) durcheinandergeraten  ugs. · durcheinanderkommen (mit)  ugs.
Assoziationen
  • leicht (mit etwas anderem) zu verwechseln · verwechselbar · verwechslungsgefährdet

Typische Verbindungen zu ›durcheinandergeraten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durcheinandergeraten‹.

Verwendungsbeispiele für ›durcheinandergeraten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei geraten sie jedoch manchmal mit den alten Geschichten durcheinander. [Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09]
In der Stunde des historischen Erfolgs geraten auch mal Zahlen durcheinander. [Die Zeit, 30.04.2011 (online)]
Jedoch scheint letzteres mit dem ersteren in einigen Fällen durcheinandergeraten zu sein. [Die Welt, 02.06.2005]
Auf dem Ring gerät dann oft der Fahrplan fast aller Züge durcheinander. [Die Welt, 03.08.2002]
Nicht immer ist das leicht, und manchmal geraten dabei die Zeiten etwas durcheinander. [Der Tagesspiegel, 16.09.2004]
Zitationshilfe
„durcheinandergeraten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durcheinandergeraten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durcheinandergehen
durcheinanderbringen
durcheinanderballern
durcheinander-
durcheinander
durcheinandergrölen
durcheinanderkommen
durcheinanderkramen
durcheinanderlachen
durcheinanderlaufen