Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durchfließen

Grammatik Verb · durchfließt, durchfloss, hat durchflossen
Aussprache 
Worttrennung durch-flie-ßen
Wortzerlegung durch- fließen
Wortbildung  mit ›durchfließen‹ als Letztglied: stromdurchflossen  ·  mit ›durchfließen‹ als Grundform: Durchfluss
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
der Bach durchfließt das Tal (= fließt durch das Tal hindurch von einem Ende bis zum anderen)
die Elbe durchfließt Deutschland
bildlich
Beispiel:
Physikeine Kupferdrahtspule, die von Strom durchflossen ist

Thesaurus

Synonymgruppe
durchfließen · durchziehen

Typische Verbindungen zu ›durchfließen‹ (berechnet)

Bach Drei-schluchten-staudamm Elektron See Strom Wasser

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchfließen‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchfließen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei wird ein Teil des Flügels so umgelegt, dass die Luft durchfließen kann. [Die Zeit, 13.04.2012 (online)]
Der Verkehr fließt in den nächsten anderthalb Jahren weiter ungehindert zwischen den Säulen durch. [Die Welt, 12.10.2000]
Früher flossen 12 Fässer im Monat durch, jetzt noch 4. [Bild, 27.01.2000]
Ein kleiner Bach durchfloß das Tal und sonderte eine dunkle brennbare Flüssigkeit ab. [Die Zeit, 25.10.1951, Nr. 43]
Der kleine Bach, der die Steineichenschlucht durchfloß, kreuzte den Weg. [Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 206]
Zitationshilfe
„durchfließen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchflie%C3%9Fen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchfliegen
durchflechten
durchflammen
durchfinden
durchfilzen
durchfluten
durchflutschen
durchformen
durchformulieren
durchforschen