Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durchgaren

Grammatik Verb
Worttrennung durch-ga-ren
Wortzerlegung durch- garen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
durch und durch gar werden lassen
b)
durch und durch gar werden

Typische Verbindungen zu ›durchgaren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchgaren‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchgaren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Thunfisch muss innen roh bleiben und darf am Rand nur 2 – 3 mm durchgegart sein. [Die Zeit, 07.04.2004, Nr. 15]
Außerdem ist es wichtig, dass das Fleisch vollständig durchgegart wird. [Der Tagesspiegel, 19.12.2000]
Wenn man diese Phase überwacht, das heißt, die Austern auf keinen Fall durchgaren lässt, ist das Resultat überraschend delikat. [Die Zeit, 09.07.2001, Nr. 28]
Der Streit ist unnötig, denn nach neuer Art gebratenes Wild bleibt saftig, rosafarben, butterzart und ist doch ausreichend durchgegart, um unbedenklich gegessen werden zu können. [Die Welt, 03.12.1999]
Filets mit Butter, Rosmarin und fein geschnittenem Knoblauch in der Pfanne anbraten und gut durchgaren, anschließend salzen und pfeffern. [Die Zeit, 23.04.2013, Nr. 17]
Zitationshilfe
„durchgaren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchgaren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchfüttern
durchführen
durchführbar
durchfühlen
durchfärben
durchgasen
durchgaunern
durchgeben
durchgebraten
durchgehen