durchgellen

GrammatikVerb · durchgellt, durchgellte, hat durchgellt
Aussprache
Worttrennungdurch-gel-len (computergeneriert)
Wortzerlegungdurch-gellen
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben etw. durchgellt etw.etw. durchdringt etw. gellend
Beispiel:
ein Schrei durchgellte die Stille, Nacht

Typische Verbindungen
computergeneriert

gellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchgellen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es schwang wie Glockengeläute, durchgellt von wilden Schreien, in den Wanten.
Hausmann, Manfred: Abel mit der Mundharmonika. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Fischer 1983 [1932], S. 44
Dieser Schrei, die natürlichste Alarmglocke von der Welt, durchgellte ohne Zweifel das ganze Gebäude.
Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 897
Zitationshilfe
„durchgellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchgellen>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchgeknallt
durchgeistigt
durchgehend
durchgehen
durchgebraten
durchgerben
durchgesehen
durchgestalten
Durchgestaltung
durchgießen