durchhängen

Grammatik Verb · hängt durch, hing durch, hat durchgehangen
Aussprache 
Worttrennung durch-hän-gen
Wortzerlegung durch-hängen1
Wortbildung  mit ›durchhängen‹ als Erstglied: ↗Durchhänger
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
in der Mitte nach unten hängen, sich durchbiegen
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: stark durchhängen
Beispiele:
Für Seitenschläfer eignen sich feste Kissen, damit die Halswirbelsäule nicht durchhängt. [Bild am Sonntag, 09.04.2017]
Die Behörden hatten bereits vor dem Unglück bemerkt, dass die Decke über dem Schwimmbecken um einige Zentimeter durchhing. [Neue Zürcher Zeitung, 14.04.2011]
Da alte Deckenbalken oft durchhängen, werden ihnen zur Stabilisierung verstärkende Hölzer zur Seite gesetzt. [Frankfurter Rundschau, 13.05.2000]
übertragenDie Konstruktion der Handlung [des Theaterstücks] wird allzu offensichtlich und beginnt durchzuhängen, künstliche Turbulenzen sollen über das Fehlen wirklicher Einfälle hinwegtäuschen. [Neue Zürcher Zeitung, 21.05.1993]
Wenn eine Decke ohne Abstützungen gebaut wird, neigt sie immer dazu, in der Mitte durchzuhängen und an der Unterseite tauchen die ersten Risse auf […]. [Spannbeton. In: Aktuelles Lexikon 1974–2000, München: DIZ 2000 [1980]]
Die […] Grenzpolizei wollte gerade einen […] Lastzug nach Prüfung der Papiere passieren lassen, als sie […] darauf aufmerksam gemacht wurde, daß die Federn des […] Fahrzeugs stark durchhingen. [Die Zeit, 07.10.1966]
2.
umgangssprachlich (einige Zeit) in schlechter körperlicher oder seelischer Verfassung, müde, abgespannt sein
Beispiele:
Der Chef kann […] Einwände erheben, wenn ein Angestellter nebenbei bis spätabends in einer Bar arbeitet und dann morgens im Büro regelmäßig durchhängt. [Der Spiegel, 14.10.2011 (online)]
[…] es ist […] ein großer Fortschritt […], daß die Astronauten […] keine Probleme mit dem Adaptieren an die Schwerelosigkeit hatten. […] Keinem von denen ist schlecht geworden, keiner hat durchgehangen. [die tageszeitung, 30.07.1994]
»Finden Sie es etwa richtig, wenn Schüler bis in die Nachtstunden vor dem Fernseher hocken und am nächsten Tag regelrecht durchhängen, sowohl körperlich wie geistig?« [Berliner Zeitung, 18.07.1987]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›durchhängen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchhängen‹.

Zitationshilfe
„durchhängen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchh%C3%A4ngen>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchhaltewillen
Durchhaltewille
Durchhaltevermögen
Durchhaltepolitik
Durchhalteparole
Durchhänger
durchhauen
Durchhaus
durchhecheln
durchheizen