Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durchknallen

Grammatik Verb
Worttrennung durch-knal-len
Wortzerlegung durch- knallen
Wortbildung  mit ›durchknallen‹ als Grundform: durchgeknallt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich in einer Prüfung versagen, durchfallen

Thesaurus

Synonymgruppe
durch Überhitzung zerstört werden · durchbrennen · durchglühen · verdampfen · verglühen  ●  abrauchen  ugs., salopp · abschmieren (Sicherung)  ugs., salopp · durchknallen  ugs., salopp · durchschmoren  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›durchknallen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchknallen‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchknallen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem muss man nicht immer zustimmen – wunderbar durchgeknallt ist es allemal. [Die Zeit, 22.12.2008, Nr. 52]
Wer weiß, was passiert wäre, wäre die ganze Chose nicht irgendwann einfach durchgeknallt. [Süddeutsche Zeitung, 31.03.1998]
Kurz bevor alle Sicherungen durchknallten, bekommt der kränkelnde Patient neues Leben eingehaucht. [Bild, 04.02.2005]
Und wenn zwei solche Charaktere aneinander geraten, knallen schon mal die Sicherungen durch. [Der Tagesspiegel, 29.04.2002]
Aber in Frankreich verhält sich die Regierung wirklich völlig instinktlos, geradezu durchgeknallt. [Die Zeit, 28.07.2003, Nr. 30]
Zitationshilfe
„durchknallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchknallen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchklingen
durchklingeln
durchklettern
durchkitzeln
durchkauen
durchkneten
durchknöpfen
durchkochen
durchkommen
durchkomponieren