durchlaufen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungdurch-lau-fen (computergeneriert)
Wortzerlegungdurch-laufen
Wortbildung mit ›durchlaufen‹ als Erstglied: ↗Durchlauferhitzer · ↗Durchlaufzeit  ·  mit ›durchlaufen‹ als Grundform: ↗Durchlauf · ↗durchlaufend
eWDG, 1967

Bedeutungen

I.
Grammatik: Präsens ‘läuft durch’, Präteritum ‘lief durch’, mit Hilfsverb ‘ist’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘durchgelaufen’
1.
durch, zwischen etw. hindurchlaufen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
ich lief zwischen den hohen Giebeln gotischer Häuser durch [BöllWort14]
es [das Kind] läuft unter dem Wind durch [KafkaAmerika200]
2.
durch einen Raum, Ort, ein Gebiet laufen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
er ist hier eben durchgelaufen (= vorbeigelaufen)
umgangssprachlichwir sind durch das Museum, Kaufhaus nur (so) durchgelaufen (= unachtsam durchgegangen)
3.
umgangssprachlich ohne Unterbrechung laufen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
er kann, ohne müde zu werden, viele Stunden durchlaufen
er ist die ganze Nacht durchgelaufen
4.
die Schuhsohlen durch ständiges Laufen so abnützen, dass sie schadhaft sind
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
er hat (sich) [Dativ] die Schuhe durchgelaufen
seine Sohlen sind durchgelaufen
5.
umgangssprachlich durchsickern
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
der Kaffee ist (durch den Filter) durchgelaufen
der Behälter ist undicht, es ist etwas Wasser durchgelaufen
II.
Grammatik: Präsens ‘durchläuft’, Präteritum ‘durchlief’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘durchlaufen’
1.
eine bestimmte Wegstrecke von Anfang bis Ende im Lauf durchqueren
Beispiel:
sie durchlief die 100 Meter in 11,5 Sekunden
2.
ein Gebiet im Lauf durchqueren
Beispiel:
den Wald, eine Stadt durchlaufen
3.
übertragen etw. durchläuft jmdn.etw. erfüllt jmdn. plötzlich
Beispiele:
ein Schauder, Zittern, Zucken, Schütteln durchlief sie, ihren Körper
es durchläuft mich heiß, kalt
4.
etw. hinter sich bringen
Beispiele:
die Grundschule, alle Klassen der Oberschule durchlaufen (= von Anfang bis Ende besuchen)
eine bestimmte Berufsausbildung durchlaufen (= durchmachen)
bestimmte Stufen der Entwicklung, eine Entwicklungsperiode, viele Stadien durchlaufen

Verwendungsbeispiele für ›durchlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber mindestens alle sechs Monate habe ich wieder ein Paar Schuhe durchgelaufen.
Bild, 24.01.2005
Der Schwindel seiner Vorfrühstückszigarette durchlief seinen Körper in abschüssigen Bahnen und verflog.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 19
Mir ging es auch nicht gut nach der ganzen durchgelaufenen Nacht.
Die Zeit, 27.12.2010 (online)
Ich glaube, das Musical durchläuft heute eine Phase, die es schon oft gegeben hat.
Die Welt, 12.09.2003
In den fünf Jahren ihres Bestehens haben 2000 Studenten die zweijährige Ausbildung durchlaufen.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.2000
Zitationshilfe
„durchlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchlaufen>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchlauf
durchlauchtig
Durchlaucht
Durchlässigkeit
durchlässig
durchlaufend
Durchlauferhitzer
Durchlaufprobe
Durchlaufzeit
durchlavieren