Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durchpflügen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung durch-pflü-gen
Wortzerlegung durch- pflügen
eWDG

Bedeutungen

I.
den Erdboden gründlich pflügen
Grammatik: Präsens ‘pflügt durch’, Präteritum ‘pflügte durch’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘durchgepflügt’DWDS
Beispiel:
den Acker, ein Feld tief durchpflügen
II.
Grammatik: Präsens ‘durchpflügt’, Präteritum ‘durchpflügte’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘durchpflügt’DWDS
1.
gehoben das Meer durchfurchen
Beispiele:
das Schiff durchpflügt die Meere
Jahrelang hatte Störtebecker die Ostsee durchpflügt [ BredelVitalienbrüder121]
2.
sich mit etw. gründlich befassen, etw. durchackern
Beispiel:
er durchpflügte das ganze Steuerwesen in allen seinen Kapiteln [ Th. MannKönigl. Hoheit7,329]

Typische Verbindungen zu ›durchpflügen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchpflügen‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchpflügen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man muss das Land regelrecht durchpflügen, bevor man ernten kann. [Die Welt, 20.10.1999]
In runden Bewegungen durchpflügten sie mit ihren Armen die Luft, schaufelten mit den Händen nach und schienen etwas sagen zu wollen. [Süddeutsche Zeitung, 04.11.1999]
Vor drei Jahren war es noch einmal kreuz und quer durchgepflügt worden. [Die Zeit, 30.09.1999, Nr. 40]
Doch es kommt nicht jeder, der das Becken gekonnt mehrfach durchpflügt, zum Retten. [Die Welt, 20.08.2005]
Auf 30000 Quadratkilometern durchpflügte sie die rauhe See in regelmäßigem Muster. [Die Zeit, 05.12.1997, Nr. 50]
Zitationshilfe
„durchpflügen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchpfl%C3%BCgen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchpennen
durchpeitschen
durchpeilen
durchpausen
durchpauken
durchplanen
durchplumpsen
durchpressen
durchproben
durchprobieren