Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durchproben

Grammatik Verb
Worttrennung durch-pro-ben
Wortzerlegung durch- proben
eWDG

Bedeutung

etw. für die Aufführung von Anfang bis Ende proben
Beispiel:
die Szene, ein Stück, Programm durchproben

Verwendungsbeispiele für ›durchproben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die neu besetzten Wiederaufnahmen waren durchgeprobt, wirkten fast durchwegs wie neu. [Die Zeit, 10.05.2013, Nr. 20]
Und wir proben am Ende jeden Abend und die Wochenenden durch. [Die Zeit, 13.07.2009, Nr. 28]
Deshalb wird am Donnerstag noch einmal das gesamte Programm durchgeprobt. [Die Welt, 10.07.2002]
Für welche Ideologien die brüchigen Teile des tertiären Sektors ansprechbar sein könnten, ist noch keineswegs durchgeprobt. [Freyer, Hans: Gesellschaft und Kultur. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 24997]
In der Droste‑Hülshoff‑Schule haben Ingenieursbüros im Auftrag der Stadt außerdem verschiedene Sanierungsvarianten durchgeprobt. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.1995]
Zitationshilfe
„durchproben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchproben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchpressen
durchplumpsen
durchplanen
durchpflügen
durchpennen
durchprobieren
durchprüfen
durchprügeln
durchpulsen
durchpusten