durchreichen

GrammatikVerb · reicht durch, reichte durch, hat durchgereicht
Aussprache
Worttrennungdurch-rei-chen
Wortzerlegungdurch-reichen
Wortbildung mit ›durchreichen‹ als Grundform: ↗Durchreiche
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. durch eine Öffnung reichen
Beispiel:
einen Koffer (durch das Wagenfenster) durchreichen

Thesaurus

Synonymgruppe
durchreichen  ●  ↗durchschleusen  ugs.

Typische Verbindungen zu ›durchreichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchreichen‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchreichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sonst reichen die Affen ihre Babys durch, und die klauen für sie in der Küche.
Die Zeit, 12.01.2009, Nr. 02
Von 9 Milliarden Euro Steuern, die die Bürger jährlich zahlen, reichen Sie 800 Millionen gleich als Zinsen an die Banken durch.
Bild, 26.08.2003
Eins zu eins könne das aber nicht an die Verbraucher durchgereicht werden.
Die Zeit, 01.08.2012 (online)
Zitationshilfe
„durchreichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchreichen>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Durchreiche
durchreiben
durchregnen
durchregieren
Durchrechnung
Durchreise
Durchreiseerlaubnis
durchreisen
Durchreisende
Durchreisevisum