Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durchschmuggeln

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung durch-schmug-geln
Wortzerlegung durch- schmuggeln
eWDG

Bedeutung

jmdn., etw. durch eine Absperrung schmuggeln
Beispiele:
Briefe, Flugblätter, verbotene Bücher durchschmuggeln
trotz der Zollkontrolle hat er das in dem Land verbotene Buch mit durchgeschmuggelt

Verwendungsbeispiele für ›durchschmuggeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man hörte ab und zu voneinander, weil es chinesischen Boten bisweilen noch gelang, sich durchzuschmuggeln, Briefe fortzutragen und Antworten mitzubringen. [Heyking, Elisabeth von: Tschun. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1914], S. 8625]
Am Montag morgen habe ich mich dann mit Kraftwagen durchgeschmuggelt bis Isenheim. [Brief von Ernst G. an Irene G. vom 17.01.1945, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Das Glück ist eine Konterbande, man muß es durchschmuggeln, um es zu behalten. [Die Zeit, 07.06.1974, Nr. 24]
Trotzdem wird geböllert – da hatten die Feiernden wohl doch noch eine Menge Knaller durchgeschmuggelt. [Der Tagesspiegel, 01.01.2001]
Sicherheitsexperten mahnen, daß auch der Zaun um den Gazastreifen Selbstmordtäter nicht hindern könnte, sich ins Landesinnere durchzuschmuggeln. [Süddeutsche Zeitung, 27.01.1995]
Zitationshilfe
„durchschmuggeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchschmuggeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchschmoren
durchschmelzen
durchschmecken
durchschmarotzen
durchschlüpfen
durchschmökern
durchschnaufen
durchschneiden
durchschnittlich
durchschnittsdeutsch