Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durchschwenken

Grammatik Verb
Worttrennung durch-schwen-ken
Wortzerlegung durch- schwenken

Verwendungsbeispiele für ›durchschwenken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich klopfe auch nicht jedes einzeln auf, sondern schwenke alle zusammen in einer Schüssel durch, dann geht die Schale gleichmäßig kaputt. [Der Tagesspiegel, 04.07.2004]
Dann die Pasta einfach abtropfen lassen und im Topf mit der Sauce durchschwenken. [Der Tagesspiegel, 04.01.2004]
Kurz vor dem Servieren die Butter und die Petersilie dazugeben und durchschwenken. [Bild, 15.01.1998]
Die Tagliatelle kochen Sie vier, fünf Minuten, lassen sie abtropfen und schwenken sie in der Sauce noch mal kurz durch. [Der Tagesspiegel, 07.11.2004]
Die Wurststückchen beigeben, kurz durchschwenken, mit Zimt abschmecken und warm stellen. [Der Tagesspiegel, 02.10.2004]
Zitationshilfe
„durchschwenken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchschwenken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchschweifen
durchschweben
durchschummeln
durchschrillen
durchschreiten
durchschwimmen
durchschwindeln
durchschwitzen
durchschwängern
durchschwärmen