durchspülen
GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungdurch-spü-len (computergeneriert)
Wortzerlegungdurch-spülen
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. gründlich spülen
Beispiel:
die Wäsche durchspülen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausspülen · durchspülen · ↗spülen
Assoziationen
  • (Wasser) darüberlaufen lassen · (den) Strahl darauf richten · ↗abspritzen · ↗abspülen  ●  (den) Schlauch draufhalten  ugs.
  • Geschirr spülen · ↗abwaschen · den Abwasch erledigen · den Abwasch machen · ↗spülen  ●  ↗aufwaschen  ugs., regional
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Leitungen Wasser kräftig spült

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchspülen‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und nach dem Befüllen sollte die Anlage sofort in Betrieb genommen und durchgespült werden, damit alle Leitungen ebenfalls geschützt sind.
Der Tagesspiegel, 16.11.2002
Diese Organe durchspülten sie mit einer seifigen Lösung und wuschen so alle ursprünglichen Zellen heraus.
Die Zeit, 06.05.2013, Nr. 16
An einigen Stellen konnte das Regenwasser ganze Gänge durchspülen wie ein Leitungsrohr.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 191
Nach dem Ablassen des Altöls wird der Motor mit Spülöl durchgespült.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 190
Kognak, gegen diese Schmerzen ohne alle Schärfe, durchspülte die Kehle und schuf dem verebbenden Herzschlag immer wieder neuen Antrieb.
Wildgans, Anton: Musik der Kindheit, Ein Heimatbuch aus Wien. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 2878
Zitationshilfe
„durchspülen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchspülen>, abgerufen am 23.02.2018.

Weitere Informationen …