durchspringen

Grammatik Verb
Worttrennung durch-sprin-gen
Wortzerlegung durch-springen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch etw. hindurchspringen

Typische Verbindungen zu ›durchspringen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchspringen‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchspringen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wird der Schimmel die Ruhe bewahren und die Prüfung fehlerfrei durchspringen?
Der Tagesspiegel, 10.11.2003
Der fliegende Galoppwechsel muß ruhig, im Takt, auf gerader Linie, fließend nach vorwärts durchgesprungen werden.
o. A.: Richtlinien für Reiten und Fahren - Bd. 2: Ausbildung für Fortgeschrittene, Warendorf: FN-Verl. der Dt. Reiterlichen Vereinigung 1990 [1964], S. 55
Beide hängten die Messlatte für die Grünen so hoch, dass die nur drunter durchspringen konnten.
Bild, 15.12.2000
Auch eine andere Strategie, an der Beamte in Steinbrücks Ministerium gerade arbeiten, hieße unter der Latte durchzuspringen.
Die Zeit, 30.05.2006, Nr. 22
Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Amoroso in der eigenen Hälfte ließ Juan den Ball an der Mittellinie durchspringen.
Die Welt, 03.02.2003
Zitationshilfe
„durchspringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchspringen#1>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

durchspringen

Grammatik Verb
Worttrennung durch-sprin-gen
Wortzerlegung durch-springen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

springend durchqueren

Typische Verbindungen zu ›durchspringen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchspringen‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchspringen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wird der Schimmel die Ruhe bewahren und die Prüfung fehlerfrei durchspringen?
Der Tagesspiegel, 10.11.2003
Der fliegende Galoppwechsel muß ruhig, im Takt, auf gerader Linie, fließend nach vorwärts durchgesprungen werden.
o. A.: Richtlinien für Reiten und Fahren - Bd. 2: Ausbildung für Fortgeschrittene, Warendorf: FN-Verl. der Dt. Reiterlichen Vereinigung 1990 [1964], S. 55
Beide hängten die Messlatte für die Grünen so hoch, dass die nur drunter durchspringen konnten.
Bild, 15.12.2000
Auch eine andere Strategie, an der Beamte in Steinbrücks Ministerium gerade arbeiten, hieße unter der Latte durchzuspringen.
Die Zeit, 30.05.2006, Nr. 22
Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Amoroso in der eigenen Hälfte ließ Juan den Ball an der Mittellinie durchspringen.
Die Welt, 03.02.2003
Zitationshilfe
„durchspringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchspringen#2>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchsprechen
durchspielen
Durchspiel
durchspeicheln
durchspalten
durchspülen
durchspüren
durchstarten
durchstechen
Durchstecher