durchstehen

GrammatikVerb · stand durch, hat durchgestanden
Worttrennungdurch-ste-hen (computergeneriert)
Wortzerlegungdurch-stehen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
etw. aushalten, durchhalten
Beispiele:
einen Rückschlag, den Verlust durchstehen
er hat schreckliche Ängste durchstehen müssen
was er alles durchzustehen hatte!
2.
umgangssprachlich beim Skisprung, Skilauf nicht stürzen
Beispiele:
den Sprung, ein Hindernis durchstehen
der Weltmeister hat auch den Sprung von 140 Metern durchgestanden

Thesaurus

Synonymgruppe
durchstehen · ↗überleben · ↗überstehen  ●  über den Berg kommen  ugs., fig.
Synonymgruppe
(jemandem) geschehen · ↗(jemanden) befallen · ↗(jemanden) ereilen · ↗durchleben · ↗durchleiden · durchstehen · ↗erleben · ↗erleiden · ↗hereinbrechen (über)  ●  ↗durchmachen  ugs. · ↗mitmachen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(einer Sache) standhalten · ↗aushalten · ↗ausstehen · durchstehen · ↗erdulden · ↗ertragen  ●  ↗verkraften  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amtszeit Anfechtung Arbeitskampf Chemotherapie Durststrecke Entzug Flaute Gerichtsverfahren Konflikt Kraftakt Krise Krisis Legislaturperiode Marathon Pensum Preiskampf Qual Strapaze Stress Tortur Turbulenz Wahlperiode Zehnkampf Zitterpartie alleine gesundheitlich konditionell nervlich problemlos tapfer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchstehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn ich erfolgreich sein will, muss ich Situationen wie diese durchstehen.
Die Welt, 08.10.2001
Zusammen mit Dir habe ich viele gute Jahre gehabt, und auch schlechte Zeiten haben wir durchgestanden.
Der Tagesspiegel, 22.07.2001
Jetzt müssen sie die schwersten Tage ihrer jungen Ehe durchstehen.
Bild, 20.05.1999
Niemand hat so recht verstanden, daß ich alles versucht habe, diese schwere Zeit mit dem Tier durchzustehen.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 256
Dieser Kampf muß daher vom deutschen Volke so oder so einmal durchgestanden werden.
o. A.: Siebenundzwanzigster Tag. Freitag, 4. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4308
Zitationshilfe
„durchstehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchstehen>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchstecken
Durchstecherei
Durchstecher
durchstechen
durchstarten
Durchstehvermögen
durchsteigen
durchstellen
durchstemmen
Durchstich