durchweben

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung durch-we-ben
Wortzerlegung durch-weben
eWDG, 1967

Bedeutungen

I.
Grammatik: Präsens ‘webt durch’, Präteritum ‘webte durch’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘durchgewebt’, Präsens ungebräuchlich/Präteritum ungebräuchlich
Beispiele:
ein durchgewebter Teppich (= Teppich, dessen Muster auch an der Unterseite erkennbar ist)
ein Stoff mit durchgewebtem Muster
die Rosen sind durchgewebt
II.
etw. mit etw. durchwebenetw. in etw. einweben
Grammatik: Präsens ‘durchwebt’, Präteritum ‘durchwebte’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘durchwebt’
dichterisch, schweizerisch
Grammatik: Präsens ‘durchwebt’, Präteritum ‘durchwob’, mit Hilfsverb ‘hat’, Partizip II ‘durchwoben’
Beispiel:
den Stoff mit Ornamenten, Goldfäden durchweben
Grammatik: meist im Partizip II
Beispiele:
eine mit hübschen Mustern durchwebte Decke
dichterischmit roten Fäden durchwobenes Gold [ A. ZweigJunge Frau220]
übertragen
Beispiel:
ein mit, von köstlichen Begebenheiten durchwobener Reisebericht

Typische Verbindungen zu ›durchweben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchweben‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchweben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das goldene Licht, das diesen unermesslichen Raum durchwebte, kam von unzähligen Kerzen.
Die Welt, 21.11.2001
Vor allem in den Zeichnungen jener Jahre durchwebten feine poetische Liniensysteme die geometrischen Strukturen.
Süddeutsche Zeitung, 25.03.1995
Wie sich rationale Anforderungen und irrationale Hoffnungen durchweben, zeigt die gescheiterte Fusion von Deutscher und Dresdner Bank.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.2000
Tournays können auch durchgewebt, also mit auf der Rückseite auftretender Musterung angefertigt werden.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 108
Und wer die meditative Ruhe der sanft fortschreitenden Grundharmonien erlebt, durchwoben vom Schimmer weniger Instrumente, ist dem strengen Bischof Carlo fast dankbar.
Die Zeit, 18.02.2004, Nr. 08
Zitationshilfe
„durchweben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchweben>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchwaten
durchwaschen
durchwarten
durchwärmen
durchwandern
durchwechseln
durchweg
durchwegs
durchwehen
durchweichen