durchwechseln

GrammatikVerb
Worttrennungdurch-wech-seln
Wortzerlegungdurch-wechseln

Typische Verbindungen zu ›durchwechseln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchwechseln‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchwechseln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Vorbereitung lief gut, weil er durchwechselte und alle eingebunden hat.
Bild, 13.09.2005
Erst als nach einer Stunde durchgewechselt wurde, ging die Ordnung verloren.
Die Welt, 24.07.2000
In den bisherigen Testspielen habe ich ohne auf das Ergebnis zu gucken durchgewechselt.
Der Tagesspiegel, 20.08.2003
Alle betrachteten die Fährten der drei Löwen, die hier durchgewechselt waren.
Angebauer, Karl: Der Sklave der Schnellen Büchse. In: Exotische Jagdabenteuer, Reutlingen: Enßlin & Laiblin 1927 [1926], S. 11
Wie bei einem Partyspiel wurden die Satzanfänge durchgewechselt, so dass jeder der Komponisten an allen drei Sätzen gearbeitet hat.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.1999
Zitationshilfe
„durchwechseln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchwechseln>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchweben
durchwaten
durchwaschen
durchwarten
durchwärmen
durchweg
durchwegs
durchwehen
durchweichen
durchwetzen