Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

durchwehen

Grammatik Verb · durchweht, durchwehte, hat durchweht
Aussprache 
Worttrennung durch-we-hen
Wortzerlegung durch- wehen
eWDG

Bedeutung

etw. wehend durchdringen
Beispiel:
gehobenwenn diese Frühlingsluft das Haus durchweht [ Storm8,35]
dichterisch, übertragen etw. durchweht etw.etw. erfüllt etw.
Beispiele:
sein Geist durchwehte die Welt
seine Poesie ist von großen Gedanken durchweht

Typische Verbindungen zu ›durchwehen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchwehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchwehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während sie äußerlich verrotten, durchweht sie von innen erstmals seit langem ein frischer Wind. [Süddeutsche Zeitung, 10.07.2003]
Das Buch heißt nach dem Wind, der die ganzen Monate die Stadt durchweht, durchwüstet. [Die Zeit, 14.07.2005, Nr. 29]
Die am stärksten betroffenen Gegenden durchweht ein pestartiger Geruch, wer sie durchschreitet, muss sich übergeben. [Die Zeit, 25.01.2010, Nr. 04]
Nicht das leiseste Echo irgendeiner kulturpolitischen Kontroverse durchweht diese Blätter. [Die Zeit, 30.08.1991, Nr. 36]
Es durchweht also auch diesen Abend eine sehr starke Sehnsucht nach der Vorkriegszeit. [Süddeutsche Zeitung, 19.06.2000]
Zitationshilfe
„durchwehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchwehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchwegs
durchweg
durchwechseln
durchweben
durchwaten
durchweichen
durchwetzen
durchwichsen
durchwieseln
durchwinden