durchwinken

GrammatikVerb
Worttrennungdurch-win-ken
Wortzerlegungdurch-winken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch Winken auffordern, eine Absperrung, Kontrolle o. Ä. ohne anzuhalten zu passieren

Thesaurus

Synonymgruppe
(ohne Kontrolle) passieren lassen · durchwinken
Synonymgruppe
(etwas) abnicken  Jargon, fig. · (etwas) durchwinken  fig., Jargon · (etwas) passieren lassen  Jargon, fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›durchwinken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abgeordnete Antrag Auflage Aufsichtsrat Autofahrer Beamter Bundesrat Bundestag Deal EU-Kommission Fahrzeug Fusion Gesetz Gesetzentwurf Kartellamt Länderkammer Ministererlaubnis Parlament Polizist Prüfung Verkehr Vermittlungsausschuß Wachmann Wagen Zoll Zöllner einfach freundlich kontrollieren winken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchwinken‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchwinken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die hielten ihn für einen Journalisten und winkten ihn durch.
Die Welt, 21.04.2001
Niemand kann von der Opposition verlangen, dass sie Reformen durchwinkt, sofern sie von ihnen nicht überzeugt ist.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2003
Nur dass die Vorhaben glatt durchgewunken werden, wäre eine echte Überraschung.
Die Zeit, 26.12.2011 (online)
Erst als Diplomaten eingriffen, winkten die Beamten den schwergewichtigen Schwaben durch.
Bild, 27.10.2003
Die Schwimmaufsicht hat mich durchgewunken, und schon bin ich im Tunnel.
C't, 1991, Nr. 8
Zitationshilfe
„durchwinken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchwinken>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchwinden
durchwieseln
durchwichsen
durchwetzen
durchweichen
durchwintern
durchwirken
durchwirkt
durchwischen
durchwitschen